Monat: August 2022

Cruise Days in Hamburg – Aida Prima und MSC Magnifica präsentieren sich mit einem Lichtspektakel.

Vom 19.8.22 – 21.8.2022 fanden in diesem Jahr in Hamburg der Cruise Days statt. Letztes Jahr fand es wegen Coronaauflagen nicht statt. Üblich war es bislang, dass jedes Kreuzfahrtschiff sein eigenes Feuerwerk bekam. Damit ist jetzt Schluss. Mit Hinblick auf den Krieg in der Ukraine haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, aus Solidarität kein Feuerwerk zu entzünden, um sich solidarisch zu zeigen. Rund 270 Flugdrohnen projizierte eine Lichtformation über die MSC – Magnifica. Eingelaufen waren nur die AIDA-Prima und die MSC-Magnifica. Am Ende der Lichtershow wurde Peace über die MSC gezeigt.

2022-08-20-Cruise-Days-Hamburg-NWP-MEDIA-UA-1

Bild 1 von 38

LKW-Kühlauflieger brennt auf großen Zerlegebetrieb in Ahlhorn – Feuerwehren sind schnell vor Ort und können Brand schnell unter Kontrolle bringen.

(ots) / red/ Am Mittwoch, 17. August 2022, um 20.50 Uhr, geriet ein Kühlaggregat an einem Sattelauflieger in Ahlhorn in Brand. Der LKW-Fahrer wollte in der Lether Gewerbestraße eine Fahrt antreten und startete zu diesem Zweck das Kühlaggregat an seinem Auflieger. Kurz darauf bemerkte der LKW-Fahrer Rauch an dem Auflieger. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Ahlhorn und Sage, die mit 40 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht werden. Der Sachschaden an dem Auflieger wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Gewitterzelle mit heftigen Regen und Orkanböen bringen mehrere dicke Eichen zu Fall – Landstraße war einige Zeit blockiert.

Eine heftige Gewitterzelle mit Starkregen und Orkanböen haben am Montagnachmittag einige Bäume zum Fallen gebracht. In der Gemeinde Großenkneten im Ortsteil Haschenbrok kam es am Nachmittag gegen 15:30 Uhr zu einem Wetterereignis, wobei heftiger Starkregen und orkanartige Böen Eichenbäume zu Fall gebracht haben, die über 50 cm dick waren. Bis zu 10 dicke Bäume vielen über die L870 und brachten den Verkehr zum Erliegen. Zwischen den Bäumen waren PKWs und LKWs eingeschlossen und mussten warten, bis die Feuerwehr eintraf, um die Straße wieder freizubekommen. Unterstützung bekamen die Kameraden von einem Fuhrunternehmer, der in Haschebrok seine Sandabbaugrube hat. Mittels einem großen 25 Tonnen Radlader war es möglich binnen kurzer Zeit die Straße von den massiven Eichenbäumen zu befreien. Dadurch hatte die Feuerwehr weniger Druck, um zeitlich die Straße zu befreien. Einsatzleiter Maik Poppe schließt nicht aus, dass es sich bei den Sturmböen auch um einen Downburst gehandelt haben könnte. Die Feuerwehr der Gemeinde Sage hatte aber noch mehr zu tun, denn in den Nachbarorten waren auch viele Bäume umgeknickt, die beseitigt werden mussten. Verletzt wurde zum Glück keiner.

2022-08-15-Gewittersturm-L870-Sage-NWP-MEDIA-TV-3

Bild 1 von 9

Videobeitrag zum Unwetter in Haschenbrok

Brand eines Treckers im Moor in Harbern – Feuerwehr kann ausgedehnten Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Bei einem Brand eines Treckers im Moor von Harbern (Landkreis Oldenburg) ist ein Trecker am Samstagmorgen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der Rauchpilz war von weitem zu sehen. Die Feuerwehren aus Achternmmeer – Jeddeloh – und die Feuerwehr Wardenburg, die mit ihren DEKON Fahrzeug ausgerückt waren, kamen zum Einsatz. Das Feuer konnte mit Wasser und Schaum schnell unter Kontrolle gebracht werden und weitete sich auch nicht ins Moor aus. Der Trecker brannte vollständig aus, die Brandursache ist noch unklar. Im Einsatz waren insgesamt ca. 40 Einsatzkräfte aus 3 Wehren und die Polizei. Gegen 13 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit in den Wachen.

84008d05-4e93-42dd-9922-1b7a214d61a4

Bild 1 von 1

Copyright Bild: Thomas Simon Feuerwehr Achternmeer Vielen Dank!

Carportbrand greift aufs Wohnhaus über – Nachbarshund schlägt Alarm – Über 300000€ Schaden.

+++ Erstmeldung von Donnerstag, 04. August 2022 +++
Am Donnerstag, 04. August 2022, gegen 02:50 Uhr, wurde über den Notruf der Feuerwehr der Brand eines Einfamilienhauses im Sommerweg in Hatterwüsting gemeldet. Der 75-jährige Bewohner des Hauses hörte einen Knall von außerhalb des Hauses. Kurz darauf lösten im Haus befindliche Rauchmelder aus. Als der Mann nach draußen blickte, sah er offenes Feuer. Umgehend weckte er seine 70-jährige Frau. Beide verließen unverletzt das Haus. Zwischenzeitlich hatten mehrere Nachbarn den Notruf gewählt. Die Freiwilligen Feuerwehre Sandhatten, Sandkrug, Altmoorhausen, Dingstede, Wardenburg und Kirchhatten rückten mit insgesamt 102 Einsatzkräften aus. Sie erhielten Unterstützung von einem Drehleiterwagen aus Oldenburg. Die Brandbekämpfer stellten fest, dass unter dem Carport des Einfamilienhauses ein Pkw und ein Wohnmobil in Flammen standen. Das Feuer breitete sich in der Folge vom Carport über die Giebelseite auf den Dachstuhl des Hauses über. Trotz des Einsatzes der Feuerwehren ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Das äußerlich unverletzte Ehepaar wurde zur Vorsicht mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehren beendeten ihre Maßnahmen an der Brandstelle gegen 05:30 Uhr. Zur Ermittlung der Brandursache beschlagnahmte die Polizei den Brandort. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens können bislang noch nicht gemacht werden.

+++ERGÄNZUNG+++
Nach dem Brand eines Wohnhauses in der Gemeinde Hatten vom 04. August 2022 haben Brandursachenermittler der Polizei Wildeshausen den Brandort in Augenschein genommen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Brand durch einen technischen Defekt am geparkten Wohnmobil ausgelöst wurde. Die entstandenen Schäden betragen mindestens 300.000 Euro. Das Einfamilienhaus ist unbewohnbar und gilt als einsturzgefährdet.


Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle

+++ Nachbarshund “Willi” +++

Anette Dasenbrock, die uns einen ausführlichen O-TON vor der Kamera gab, erzählte, dass ihr Hund Willi zuerst den Brand bemerkte. Hund Willi zeigte sich mit der Pfote auf dem Bett seiner Besitzerin an, dass was nicht stimmte. Dank des Hundes konnte so wertvolle Zeit gewonnen werden, um die Bewohner des Brandobjektes in Sicherheit zu bewegen. Die Polizei und die Feuerwehr loben daher das Verhalten der NachbarIn, die instinktiv richtig gehandelt hat.

2022-08-04-Grossbrand-Hatten-NWP-MEDIA_UA-2

Bild 1 von 14

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner