Großes Glück hatte eine Bewohnerin in Oldenburg. Sie bemerkte, dass es in ihrer Wohnung brannte und verließ sofort ihre Dachgeschosswohnung, die sich im dritten Obergeschoss befand. Gegen 19:15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Oldenburg gerufen, diese traf wenige Minuten später in der Donarstraße ein. Aus dem Dachbereich drang schon der Rauch und aus dem Zimmer waren schon Flammen sichtbar. Die Feuerwehr setzte sofort die Drehleiter ein und schickte ein Trupp unter Atemschutz in die Brandwohnung. Schnell konnte der Brand ausgemacht und gelöscht werden. Die Wohnung scheint unbewohnbar geworden zu sein. Die Bewohnerin wurde dem Rettungsdienst übergeben, sie kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Nach einer Stunde konnten die Kräfte wieder abrücken. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar.

Uwe Admin

Von admin

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner