Do. Aug 11th, 2022

Ein 44-jähriger Autofahrer ist am Samstagabend in der Gemeinde Wiefelstede tödlich verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr er die Kortebrüggerstraße in Richtung Wiefelstede. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er Ausgangs einer Rechtskurve von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Dabei wurde der Audi A3 in zwei Teile gerissen. Der Autofahrer überlebte diesen Unfall nicht. Obwohl zahlreiche Rettungsdienste sehr schnell vor Ort waren, kam für den jungen Mann jede Hilfe zu spät. Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen an der Unfallstelle eingeleitet. Die Kortebrüggerstraße war mehrere Stunden gesperrt. Der Audi wurde total zerstört und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Copyright Bilder: LBR-MÖ

Polizeibericht:

Oldenburg (ots)

Am Samstag, den 05.03.2022, gegen 16:07 Uhr, ereignete sich in Wiefelstede, Kortebrügger Straße 18 (L825), ein schwerer Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Pkw-Fahrer. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 44-jähriger aus Rastede mit seinem Pkw die Kortebrügger Straße in Fahrtrichtung Wiefelstede. In Höhe der Hausnummer 18 kommt er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchiert einen Leitpfosten. Anschließend zieht der Pkw nach links, kreuzt die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem Baum. Der Pkw wird in zwei Teile gerissen. Der Pkw-Fahrer erliegt noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Durch die Bergung und die Rettungsmaßnahmen war die Kortebrügger Straße bis ca. 21:30 Uhr voll gesperrt.

VU-Wiefelstede

Bild 1 von 4

Copyright Bild: LOBR-MÖ

Uwe Admin

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.